Mit welchem Paar würden Sie einen "MARATHON" laufen?

 
 

Hiposandale

erster eiserner Hufschutz

 
 

Warum? --- Dann geben Sie Ihrem Pferd die gleiche Chance und schützen Sie es vor vielen Verletzungen und Huferkrankungen !!!

 

Warum laufen Sie auf leichten, weichen Kunststoff-Sohlen
und nicht auf schweren, harten Eisenplatten ?

Machen auch Sie Ihrem Pferd das Laufen angenehmer
und brechen Sie alte Gewohnheiten zum Wohl Ihres Pferdes.

Viele 1. Plätze wurden mit MARATHONS gewonnen!

Unheilbare Pferde wurden geheilt!

Schmiede, Reiter und Tierärzte sind begeistert!

 


Wenn Ihr Pferd mit dem MARATHONS-Beschlag nur zehn Kilometer im Schritt läuft, hebt es im Vergleich zum schweren Eisenbeschlag zirka 15 Tonnen weniger Gewicht an.

Pferde können ihre Beine auf ca. 100 km/h beschleunigen und belasten, in extremen Situationen, den Huf beim Auftreten mit über einer Tonne Gewicht !

Wie wünschenswert ist da ein Leichtgewicht als Hufschutz und wie Vorteilhaft ist hierbei eine zusätzliche Stoßdämpfung durch das Beschlagsmaterial !

Sie schonen mit MARATHONS die Sehnen, Bänder und den gesamten Muskel- und Knochenbau! Auch der Energieverbrauch wird erheblich gesenkt. Der Stoß wird stark gedämpft und die Verletzungsgefahr Ihres Pferdes vermindert sich drastisch. Durch den schonenden MARATHONS-Beschlag könnte Ihr Pferd länger leistungsfähig bleiben.

 


Jede Menge Zubehör

 

Beispiel:
angebrachtes Zubehör


Machen auch Sie ihrem Pferd das Laufen angenehmer!

Das MARATHONS-System ist sehr vielseitig, bietet  viel Information und Fachwissen, sowie ein umfangreiches Verkaufsprogramm. Außerdem werden wir weitere Berichte unserer tollen Erfolge in vielen Reitdisziplinen und in der Behandlung vieler Huferkrankungen anfügen.
Schauen Sie deshalb öfter bei uns rein und informieren Sie sich über den neuesten Stand. 

Bewahren Sie es vor Verletzungen und Huferkrankungen !

Achtung !! Schmiede und Großhandel bitte Preise erfragen

 

 
 

Schlechte Durchblutung = Schlechtes Horn
Die Starre des Hufeisen führt zu schlechter Durchblutung, zu schlechtem Horn,
hohen Spannungen, Rissen, Spalten und ausbrechendem Horn,
sowie untergeschobene, gestauchte Trachten, lange Zehen
und vielen der lange bekannten Erkrankungen.

Bilder von Hufeisenverletzungen an Mensch und Tier
ersparen wir Ihnen lieber !

Laut Statistiken der Pferdekliniken gehören die Erkrankungen der Gliedmaßen
zu den am häufigsten behandelten.
Davon wiederum sind die Häufigsten auf den Hufeisenbeschlag zurückzuführen !!!

 
 

 
     

-  Umfangreiche Schmiedeliste vorhanden  -  mit Sicherheit auch ein Marathons Schmied in Ihrer Nähe  -  bitte telefonisch erfragen